Jimmy Cornett

Veröffentlicht am von

Einer der wenigen Songwriter der Gegenwart, der noch als „Music-Nomad with no direction home“ seine Erfahrungen auf der Straße gesucht hat, und ein Musiker, der die Brücke zwischen Heute und der Vergangenheit ohne billige und kommerzorientierte Showeffekte liebevoll aufrecht erhält.

Jimmy Cornett - Foto Doktor BoB Fotografie
Geprägt wird sein Stil durch das Leben und Singen in englischen Rocker-Pubs, auf französischen Landfesten, internationalen Biker-Festivals, Country-Round-Ups in den USA und in heruntergekommenen Straßenkneipen von Montevideo. Oldschool-Erfahrungen, die sich wie Tätowierungen in seine Erinnerungen eingestochen haben. Liebe und Ekstase, aber auch Schmerz und Trauer, sind die Windungen und Kurven in einer scheinbar endlosen Straße aus Musik.

Jimmy_Cornett3Man kann mit gutem Gewissen behaupten, dass Cornett eine Stimme entwickelt hat, die ihresgleichen sucht. Von harmonisch einfühlsam, über schonungslos rau, bis hin zu einem akustischen Taumel aus Emotionen. Seine Ehrlichkeit und Risikobereitschaft ist für so manchen ein Tanz mit dem Feuer. Zu dicht rückt das Unkontrollierbare. Doch es gibt Menschen, die ihn gerade deswegen lieben und verstehen.

2010 lernte Jimmy Cornett den US- Singer/Songwriter Keaton Simons kennen. Sie spielten eine Reihe von Konzerten in Deutschland, und stellten dabei fest, dass ihre musikalischen Linien sich wunderbar ergänzen und eine einzigartige Dynamik entsteht, wenn sie gemeinsam auf die Bühne gehen.

Schon im Herbst 2010 reiste Cornett nach L.A., sprang sozusagen in das eiskalte Wasser des „Glimmer-Pools“ Hollywood, und spielte dort u.a. im Saint Rocke, der Hollywood Expo, so wie im legendären Viper-Room vor einem begeistertem Publikum. Der Schauspieler Eric Roberts, mit dem Jimmy seit seinem Besuch in L.A. eine tiefe Freundschaft verbindet, lud ihn spontan ein, eine Gastrolle im Film „Silver Case“ zu spielen.

In Simons Studio in L.A. startete Jimmy Cornett auch gleich die Produktion diverser neuer Songs, von denen wir auf seiner neuen EP CALIFORNIA SESSION eine interessante Auswahl anbieten. Von romantischen Songs, die zum Träumen einladen, über modernen, Gitarren orientierten Blues bis zum rasanten Country Song ist auf dieser vielseitigen EP alles zu hören, was auch die beliebten Konzerte von JIMMY CORNETT ausmachen: Vielseitigkeit – Tiefe – Dramatik – Spielfreude.

Zurück aus den USA, fing Jimmy Cornett an seine Band, die DEADMEN, aufzubauen.
2011 folgten die ersten größeren Konzerte. Die Band fand sich sehr schnell zusammen und noch im selben Jahr ging es ins Studio, um die ersten Aufnahmen für das 2012 erschienene Album RAISE THE DUST zu produzieren.
Im selben Jahr ging es wieder in die USA nach Los Angeles; diesmal um das Video zu dem Titel ROAD TO HEAVEN zu produzieren, der sich auch auf dem RAISE THE DUST – Album befindet. Inzwischen hatte sich Jimmy auch mit dem Schauspieler EMILIO RIVERA, bekannt u.a. aus der Serie SONS OF ANARCHY angefreundet.
Emilio spielt in dem hochklassigen Video-Clip eine Gastrolle.

2013 ging es erstmals als JIMMY CORNETT AND THE DEADMEN auf eine Tournee quer durch Deutschland, und auch bei den TRI-DAYS in Österreich waren sie dabei.
2013 folgten dann noch zwei extra Single-Produktionen, die aber nur als Downloadtracks veröffentlicht wurden. Zuerst die Cover-Version des Titelsongs der Serie SONS OF ANARCHY – „This Life“ und der Lykke Li Song „I FOLLOW RIVERS“, beide natürlich in der gewohnten Jimmy Cornett and The Deadmen – Qualität!

Schon im Herbst 2013 schrieb Jimmy Cornett an neuen Songs für den 2014 erschienen Longplay THE RIDE.
Anfang 2014 wurde dann das Video zur Single FOR THE RIDE auf Sardinien gedreht. Von dem Material wurden gleich zwei Versionen geschnitten: „For The Ride“ men, und „For The Ride“ women.

Es folgte wieder eine ausgedehnte, überaus erfolgreiche Tournee durch die Clubs in Deutschland, mit Abstechern nach Österreich, der Schweiz, Italien und Spanien.

Button_-_Facebook_-_1000x1000 Button_-_Website_-_1000x1000 Button_-_Download_-_1000x1000 Button_-_Fotos_-_1000x1000

Shows 2015…

05.02.2015 Eventzentrum Hameln
06.02.2015 Schraub-Bar Bückeburg
15.03.2015 Alte Brauerei Ewersbach
19.03.2015 Pogue Mahone Kiel
21.03.2015 V8 Espenau
22.03.2015 Murphy’s Hamburg
01.03.2015 Murphy’s Hamburg
15.03.2015 Murphy’s Hamburg
21.03.2015 White Trash Berlin
22.03.2015 Wild At Heart Berlin
29.04.2015 Murphy’s Hamburg
09.04.2015 Poque Mahone Kiel
30.04.2015 Biersalon Lion Holzminden
01.05.2015 Kulturfabrik Alte Mälzerei Eisenach
29.08.2015 Pflasterfest Hameln

BOOKING
Rockline_schwarzAnsprechpartner: Gerd Siepmann
E-Mail: booking@rocklinepromotion.de
Mobil: 0176-307 405 87